. . . gemacht

DIY Rosensalz und Rosenzucker

Rosensalz und Rosenzucker sind leckere Würzmittel für den eigenen Gaumenschmaus und zauberhafte Mitbringsel oder Geschenke für liebe Menschen, die einem am Herzen liegen und das Gute zu schätzen wissen.

Wichtig ist, dass ihr nicht die gespritzten Rosen aus dem Discounter oder der Gärtnerei nehmt, sondern noch schnell die wunderschönen Blätter von ungespritzten duftenden Rosen aus dem eigenen Garten sammelt, bevor die ersten Herbststürme sie wegblasen. Wer keinen eigenen Garten hat, bekommt mit ein bißchen Charme bestimmt ein paar Rosen vom Nachbarn oder fragt mal bei Schrebergartenbesitzern nach, ob sie ein paar schöne Rosenblüten haben. Die Farbe der Blätter ergibt später die Farbe des Salzes oder des Zuckers.

Und so einfach geht es: Weiterlesen „DIY Rosensalz und Rosenzucker“

. . . gemacht

Omas Waldmeister-Maibowle

DSCN2267Maizeit ist Waldmeisterzeit.

Wenn man Waldmeister nicht selber im Garten angebaut hat, ist er in Laub- und Mischwäldern zuhause. Waldmeister wird – wenn möglich – noch vor der Blütezeit geschnitten. Dann wird er in kleinen Sträußen gebündelt und zum Trocknen aufgehängt. Waldmeister muß anwelken, am besten 1-2 Tage, um sein feines Aroma zu entwickeln.

Rezept für Waldmeisterbowle

  • 1 Bund vom gewelkten Waldmeister
  •  3 EL Zucker
  •  1 Flasche Sekt
  •  1 Flasche Weißwein

Den eisgekühlten Weißwein in eine Bowleschale geben, mit dem Zucker vermischen, den Waldmeister kopfüber in die Bowle hängen, so dass die Stielenden nicht mit Flüssigkeit bedeckt sind und mindestens 30-60 Minuten ziehen lassen. Den Waldmeister entfernen, gut gekühlten Sekt hinzu geben und fertig ist die Maibowle. Wer es mag, kann die Bowle noch mit Orangenscheiben oder Erdbeeren verfeinern.

Der Bowle wird übrigens nachgesagt, dass sie die müden Lebensgeister weckt, die im Winter ein bißchen eingeschlafen waren. Da Waldmeister herz- und magenstärkend sein soll, wird das wohl stimmen 😉

cropped-blogbild3.jpg

HINWEIS: Waldmeister enthält Kumarin, von dem man nicht zuviel zu sich nehmen sollte. Aber wie schon Paracelsus sagte: Die Menge macht das Gift.

. . . designed · . . . gemacht · . . . gestaltet

DIY – Mobilee aus Kristallen

Jeden Tag die Sonne einfangen und ihre

Regenbogenfarben durch das Haus wandern sehen.

Kristall-Mobilee fürs und mit ❤ Herz.

DSCN1407

DIY – ganz einfach. Man braucht….einen Deckel von einem leeren

Senf- oder Marmeladenglas, Motivkarton, Washitape, Angelschnur,

Kristalle (am schönsten sind einfach die Swarovski-Kristalle)….

DSCN1278

In den Deckel 5 Löcher bohren……

DSCN1287

mit Washi-Tape umwickeln…

DSCN1288

Kristallherzen und Kristallperlen aufziehen,

durch die Löcher durchschieben und in gewünschter Länge festknoten…

DSCN1295

…Motivkartondeckel draufkleben…

DSCN1298

Fertig ist das Mobilee….

Mit ein wenig Geschick und Geduld ist es gar nicht so schwer.

Es zaubert wunderschöne Regenbogeneffekte an die Wand und den Boden.

DSCN1409

Für Auftragsarbeiten wie diese nehme ich auch umwickelte Metallringe zum befestigen

facebook-bild

Und ich stelle nach wie vor von Herzen gern Kristall-Schutzengel und  Kristallherzen her.

blogbild3

. . . gemacht

Vanillezucker selber machen

Vanille …

schoteverströmt einen unglaublichen Duft und gibt vielen Speisen einen himmlischen Geschmack. Nicht umsonst wird es das Gewürz der Göttin genannt.

Zu fast allen Süßspeisen wie Kuchen, Marmeladen, Keksen, Shakes, Puddings uvm. nimmt man heutzutage Vanillezucker dazu und gibt ihnen damit einen unvergleichlichen Geschmack.

Vanille läßt sich auch mit exotischen Gewürzen wie Zimt sehr gut kombinieren.

Vanillezucker selber machen ist das einfachste Rezept der Welt

SANYO DIGITAL CAMERA

Zutaten: Zucker, Vanilleschote und ein Schraubglas.

Menge: Eine Vanilleschote auf 150g Zucker

Wenn man den Vanillezucker etwas intensiver haben möchte, nimmt man eine Vanilleschote auf 100g Zucker.

Wer das Vanillemark für andere Gerichte benötigt, kann die Schote vorher dafür ausschaben und dann nur die Rinde für den Vanillezucker verwenden. Ansonsten schmeckt auch die ganze Vanilleschote im Zucker sehr lecker.

Zubereitung:

SANYO DIGITAL CAMERADas Schraubglas wird bis zur Hälfte mit Zucker gefüllt, die Vanilleschote in ca. 5cm große Stücke geschnitten und in den Zucker im Glas gesteckt. Dann wird das Glas mit Zucker bis zum oberen Rand aufgefüllt. Das Glas gut verschließen und mindestens einige Tage durchziehen lassen.

Die Schote sollte im Glas verbleiben, damit der Vanillegeschmack schön intensiv ist.

Dosiert wird der Vanillezucker genau wie jeder andere handelsübliche Vanillezucker aus dem Tütchen auch. Da jedoch in den meisten Rezepten immer die Menge in Tütchen angegeben ist, hier auch noch die Umrechnung:

Ein Tütchen Vanillezucker entspricht etwa 2 gehäuften Teelöffeln selbstgemachtem Vanillezucker.

In Schraubgläsern ist der selbstgemachte Vanillezucker viele Monate haltbar. Manchmal wird der Zucker in dem Glas etwas hart, aber dann muß man einfach das Glas einmal kurz schütteln und alles ist wieder gut.

Guten Appetit und blogbild3

. . . gemacht

Energie durch Reiki und Klang

energie

Im Winter verbringen wir viel Zeit in beheizten Räumen, bewegen uns weniger und sind auch nicht so viel an der frischen Luft. Viele leiden unter Winterdepressionen, kommen wesentlich schlechter „in die Puschen“ und die Stimmung ist öfter mal auf dem Tiefpunkt. Die Tage sind kurz, die Nächte lang und unser Körper schüttet mehr Melatonin (Schlafhormone) aus. Das macht uns müde. Sobald es draußen sonniger und heller wird, ist das Bedürfnis nach Bewegung und frischer Luft zwar da, aber im Winter sind wir träge geworden und die Bewegung ist dadurch körperlich anstrengender. Das ist auch die Erklärung für das Phänomen, dass im Winter die frische Luft müde macht und wir den „inneren Schweinehund“ nur sehr schwer überwinden können.

Ein Energieschub muß her.

Viel frische Luft, gesunde Ernährung, die fettarm, vitamin- und mineralstoffreich ist und ein bißchen mehr Bewegung tun dem Körper gut, sagen uns die Ernährungs-, Sport- und Medzinexperten.

Es gibt aber weitaus mehr zwischen Himmel und Erde, was uns Energie in unsere Körper und Seelen bringt, wie z.B. Farben, Klänge und Licht. Und es gibt Reiki, eine wundervolle Art und Weise Energie zu tanken. Ich würde die Reiki-Energie in etwa vergleichen mit der Energie der Sonne, deren Energie wir auch nicht sehen können, die uns aber trotzdem wärmt und gut tut und unsere Seelen und Körper heilen kann. Die Reiki-Energie ist für Menschen, Tiere, Pflanzen und Situationen gleichermaßen, aber auch um Lebensmittel und Medikamente verträglicher zu machen. Reiki kann das energetische System eines Organismus oder einer Situation wieder in Harmonie bringen, die Selbstheilungskräfte dadurch aktivieren und Blockaden lösen.

Bei Medikamenten kann Reiki zu einer besseren Verträglichkeit und bei Lebensmitteln zu einem intensiveren Genuß beitragen.

Reiki ist keine Religion, kein Dogma, kein Kult und hat auch nichts mit Hypnose oder Bewußtseinskontrolle zu tun. Reiki (ausgesprochen: Ree-Ki) ist ein japanischer Ausdruck für universelle Lebensenergie und eine über 2000 Jahre alte fernöstliche Methode der Energieübertragung durch Handauflegen, um die Zellen optimal mit neuer Energie zu versorgen. Die Reiki-Energie berührt Körper, Geist und Seele gleichermaßen, was dazu führt, dass die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert bzw. stabilisiert werden.

Die Anwendung von Reiki benötigt weder Instrumente noch Medikamente. Sie ist intuitiv und wird in der Regel durch Handauflegen übertragen, aber sie benutzt auch das Anschauen, Massieren, Streicheln, Pusten, Klopfen und Berühren als Weitergabe. Die Energie geht mit einer eigenen Intelligenz ohne invasive Eingriffe genau dorthin, wo Energie gebraucht wird.

daikomio-kleinEs gibt mittlerweile viele verschiedene Formen von Reiki und seiner Anwendung, wie z.B. Kundalini-Reiki, Shamballa, Imara- oder Kaluna-Reiki. Die klassische Form das Original des Reiki ist die Anwendung nach Dr. Mikao Usui mit den nachfolgenden Regeln, die ich persönlich sehr schön finde.

Gerade heute . . .

. . . sei frei von Ärger
. . . sei frei von Sorge
. . . sei mit Dankbarkeit erfüllt
. . . arbeite hart (auf Dein Ziel hin)
. . . sei nett und ehrlich zu allen

Diese Regeln klingen einfach, aber sind gar nicht so einfach umzusetzen und doch ähnlich dem Motto meines Blogs. Verschönere Dir den Tag und Dein Leben. Das ist nicht immer machbar, denn die Umstände lassen es natürlich nicht immer zu und man nimmt jeden Tag von neuem Anlauf. Dafür darf man sich dann gerne auch mal Hilfe von aussen holen und sich Entspannung gönnen.

tinaMeine super liebe Freundin (und ein wunderbarer Mensch) – Martina Marmulla – hat in Essen-Steele ein Studio für Entspannungsverfahren. Wer in der Umgebung wohnt, sollte unbedingt einmal dort vorbei schauen. Sie bietet Reiki, Klang und Phonophorese an, um die leeren Akkus aufzutanken und die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Bei ihr und in den Räumlichkeiten ihres Studios kann man sich einfach nur WOHLFÜHLEN und die wunderbare Energie genießen.

Aber nicht nur die Reiki-Energie bringt absolutes Wohlbefinden, sondern auch Klänge massieren die Seele und den Körper auf eine wundervolle Art.

„Der Ton der Klangschale bringt die Seele zum Schwingen“

Quelle der nachfolgenden Texte und Bilder: Studio für Entspannungsverfahren – Martina Marmulla – www.spirit-of-shamballa.de

klangschalen„Der Klangmassage liegen uralte Erkenntnisse über die Wirkung von Klängen zu Grunde, die schon vor über 5000 Jahren in der indischen Heilkunst Anwendung fanden. In der östlichen Vorstellung ist der Mensch und das Universum aus Klang entstanden und IST somit ebenfalls „Klang“. Durch die Klangentspannung können sich die im Alltag angesammelten Sorgen, Unsicherheiten und Blockaden lösen. Dieses „Loslassen“ ist eine gute Basis für die Neubelebung und Stärkung bzw. Aktivierung der körpereigenen Selbstheilungskräfte. Gerade in der heutigen Zeit ist die innere Harmonie des Menschen mit sich selbst oft durch alltäglichen Stress und andere Faktoren in vielen Lebensbereichen nicht ausgeglichen. Die Klangmassage ist daher eine wunderbare Möglichkeit, wieder „in Fluss“ zu kommen und Harmonie herzustellen.

Die Klangmassage kann in Verbindung mit Reiki noch harmonisierender bzw. intensiver empfunden werden.

stimmgabelnEbenso wie die Klangmassage ist auch die Phonophorese eine Klanganwendung, statt mit Klangschalen aber mit schwingenden Stimmgabeln. Sie ergänzt sich hervorragend mit der Klangmassage und auch mit allen Techniken der Energiearbeit oder Massage. Sie ist einerseits eine tiefe Entspannung für den Körper, andererseits kann damit ein gezielter Abbau von Spannungsfeldern im Körper und der Aura bewirkt werden. Phonophorese arbeitet „auf den Punkt“, während die Klangschale einen größeren Bereich bedient. Daher wird die Phonophorese gerade bei akuten punktuellen Schmerzen oder zur Förderung der Durchblutung an bestimmten Meridianen (Anfangs und Endpunkt) eingesetzt.“

Also nichts wie hin ins Studio für Entspannungsverfahren in Essen-Steele zu Martina Marmulla. Schaut doch auch einfach mal auf ihrer schönen Website Spirit-of-shamballa in die wundervollen Angebote, die von Reiki über Klang und Phonophorese bis hin zur Lebensberatung und diversen Ausbildungen im energetischen Bereich gehen. Das Schöne ist, alles gibt es auch als Geschenkgutscheine, so dass man seinen Liebsten auch einmal das Allerbeste zum Geburtstag oder anderen Feiertagen schenken kann. Wer freut sich nicht über Gesundheit und Wohlbefinden?

tina2Und wer so richtig die Seele baumeln lassen, sich in einen Liegestuhl fallen und vom Klang der wundervollen Schalen berauschen und verzaubern lassen möchte, der besucht einen der   Klangabende in der Salz & Sole Oase in Essen-Steele. Diese finden alle 2 Wochen montags ab 18 Uhr unter der Leitung von Martina Marmulla statt. Gruppen ab 8 Personen können auch an anderen Abenden buchen.

Ich wünsche allen, dass sie in der Nähe von Essen-Steele wohnen und ihre Akkus mal wieder auftanken lassen können. Selbstverständlich gibt es auch in anderen Städten ganz wunderbare Praxen und Studios für Entspannung, Reiki und Klang, aber diese kann ich eben ganz persönlich empfehlen. In diesem Sinne…

cropped-blogbild3.jpg

. . . gemacht

Selbstgemachte (Knoblauch-) Mayonnaise

knoblauchmayonnaiseDiese leckere Mayonnaise mit oder ohne Knoblauch gelingt immer, ist super einfach und schmeckt fantastisch. Ob im Sommer zum Grillen, zu selbstgemachten Pommes Frites oder aber zum Fondue an Weihnachten, sie darf einfach nicht fehlen.

  • 1 EL Essig
  • 2 TL Senf
  • 1/2 TL Zucker
  • 1 Eigelb
  • etwas Salz und Pfeffer
  • 125 ml Öl (ich nehme Rapsöl – bitte KEIN Olivenöl nehmen)

Essig, Senf, Zucker, Eigelb und Gewürze mit dem Mixer oder Zauberstab verquirlen und dann das Öl langsam in einem dünnen Strahl dazu geben und weiter quirlen bis die Mayonnaise eine schöne Konsistenz hat.

Fertig ist die leckerste und einfachste Mayonnaise der Welt.

Wer jetzt diese Mayonnaise als Grillbeigabe oder zum Fondue mit Knoblauch haben möchte, gibt 1-2 Teelöffel Multivitaminsaft oder Karottensaft dazu und etwas frischen Knoblauch oder Knoblauchpulver dazu. Den Saft gibt man dazu, um eine schöne Farbe und eine cremigere Konsistenz zu erhalten. Dann die Knoblauchmayonnaise ein wenig im Kühlschrank ziehen lassen und schon hat man die leckerste Knoblauchmayonnaise oder wie manche sie nennen -Aioli – mit auf dem Tisch stehen.

Super einfach, super lecker, super günstig.

Guten Appetit ! Abgefüllt in ein schönes Glas kann man sie auch zu jeder Party mitbringen. Da freut sich jeder Gastgeber und es verschönert ihm den Tag.

cropped-blogbild3.jpg